close

Erfolgsgeschichte Grünspar

Herausforderung

Grünspar, der führende Online-Shop für energieeffiziente Produkte aus Münster möchte weiterhin deutlich und profitable wachsen. Dazu wurde als ein strategischer Eckpunkt die Online-Werbung ausgebaut. Schnell stellte sich aber die Frage, in welche Kampagnen wie viel investiert werden sollte. Das bis dahin vorliegende Reporting konnte die nötigen Informationen nicht liefern:

  • Das Online-Marketing wurde noch nach CPO gesteuert und man ist davon ausgegangen, dass hochpreisige Produkte auch höhere Margen hatten.
  • Stornierungen und Retouren wurden nicht berücksichtig bzw. lagen dem Marketing nicht vor.
  • Das Erstellen aller Reports und Analysen war mit einem hohen Aufwand verbunden, was dazu führte, dass sie nicht immer zeitnah vorlagen bzw. vorgenommen wurden.

Es gab keine Gesamtübersicht über alle Shops und Vergleiche zwischen den Shops mussten immer manuell erstellt werden und waren damit sehr aufwendig.

 

Die Lösung

Alle Daten aus den verschiedenen Systemen wurden in Shoplizer zusammengeführt und strukturell aufbereitet. Alle Informationen stehen vortagesaktuell zur Verfügung.

Durch die intuitive Bedienung und Reporting-Funktionalitäten können alle Mitarbeiter aus den verschiedenen Abteilungen schnell auf vorgefertigte Reports und Dashboards zugreifen und selber Zusammenhänge analysieren bzw. Deep Dives vornehmen.

Dem Marketing von Grünspar liegen jetzt für jede Kampagne alle Zahlen vom Umsatz bis zum Deckungsbeitrag vor. Weiter sieht man jetzt, welche Produkte mit welcher Kampagne gekauft wurden. Das Ganze kann auch nach Regionen unterteilt werden, um zu sehen, ob in gewissen Gebieten Kampagnen besser funktionieren, als in anderen.

Schnell konnten mit Shoplizer alle Kampagnen mit deutlich negativen Deckungsbeiträgen identifiziert werden. Interessant dabei ist, dass einige Kampagnen davon aufgrund ihres guten CPOs in der Vergangenheit erheblich ausgebaut wurden. Danach wurden folgende Maßnahmen für die Kampagnen mit negativen Deckungsbeiträgen getroffen:

Bei Kampagnen mit hoher Retourenquote oder Stornierungen wurden die Werbetexte und Produktbeschreibungen angepasst. Wenn dann immer noch der Erfolg ausblieb, wurde im zweiten Schritt das Budget gesenkt und die jeweilige Kampagne nur in den Shops und Regionen ausgespielt, in denen der Deckungsbeitrag positiv war.

Bei strategischen Produkten wurden Gespräche mit den Lieferanten geführt, in denen Grünspar seine Argumente jetzt mit aussagekräftige Zahlen untermauern konnte und damit seine Ausgangsposition deutlich verbesserte.

Ferner werde Daten aus Shoplizer im Bid Management System eingebunden und Produkte mit negativen Deckungsbeitrag werden nicht mehr beworben.

 

Ergebnis

Aufgrund der gut aufbereiteten Datenstruktur und Reporting-Funktionalitäten von Shoplizer, sind das Management und die Kunden von Grünspar jetzt deutlich besser informiert.

Dabei sind die wichtigsten Reports und Dashboards jetzt automatisiert und allein im Controlling werden hier pro Woche mindestens sechs Stunden bei gleichzeitig höherer Qualität eingespart – wichtige Zeit für weitere Analysen und Ausarbeitung von Maßnahmen.

Die neue Transparenz führt zu wichtigen Maßnahmen bei der Budgetallokation im Online Marketing, um sicherzustellen, dass hier „kein Geld mehr verbrannt wird“.